Historie

Wie alles anfing ...

1975

Das Leistritz Werk in Pleystein startete seine Produktion mit der Herstellung von „VW Käfer“-Schalldämpfern. Das Unternehmen gehörte damals zu den bedeutendsten Lieferanten von Schalldämpfern.

1977

Zur bestehenden Produktion wurde die Fertigung von Hartmetallpräzisionswerkzeugen aufgenommen.

1980

Mit der Aufnahme von Nutenziehmaschinen in das Lieferprogramm begann der Werkzeugmaschinenbau bei Leistritz.

1982

Die Fertigung von Rohrkomponenten für Abgasanlagen wurde ins Portfolio aufgenommen. 

1993

Markteinführung der ersten Wirbelmaschine für die Hartbearbeitung von Kugelgewindespindeln

2001

Premiere der Innenwirbelmaschine für die Innenhartbearbeitung von Gewinden

2006

Auslieferung der ersten Fräsmaschine für die Bearbeitung von Ölrotoren

2010

Leistritz liefert die ersten Maschinen zur Rack & Pinion-Bearbeitung an einen großen deutschen Automobilzulieferer.

2012

Weiterentwicklung der Innenwirbelmaschine zur Bearbeitung von Werkstücken mit Länge/Durchmesser ≤  20 mm.

2015

Die neue Leistritz CAE-Software für die Bearbeitung von Plastifizierschnecken geht in Betrieb.